Zum Hauptinhalt springen

Externe UntersuchungBericht über Skandal am Unispital enthält Widersprüche

Das Universitätsspital Zürich stellt sich hinter seinen Leiter der Herzchirurgie, trotz schwerer Vorwürfe. Patienten seien nicht zu Schaden gekommen, heisst es. Doch es gibt Fragezeichen.

Im Fokus: Professor Maisano, Klinikdirektor der Herz- und Gefässchirurgie.
Im Fokus: Professor Maisano, Klinikdirektor der Herz- und Gefässchirurgie.
Foto: Universitätsspital Zürich

Geschönte Publikation, nicht deklarierte Interessen, falsche Angaben an die Heilmittelbehörde diese schweren Vorwürfe gegen Professor Francesco Maisano, Klinikchef am Zürcher Universitätsspital (USZ), haben Recherchen von Tamedia ergeben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.