Zum Hauptinhalt springen

«Füsse auf den Sitzen – das stört mich»

Jeremias Kubicek (25) pendelt von Grosshöchstetten via Bern ins Liebefeld.

«Nächster Halt: Bern» – die BZ-Pendlerserie. Heute auf der Strecke Grosshöchstetten - Bern - Liebefeld. <i>Video: Christoph Albrecht</i>

Es ist 8.40 Uhr. Wann sind Sie heute Morgen aufgestanden? Etwa um 7.45 Uhr.

Nehmen Sie es am Morgen eher gemütlich, oder sind Sie der Typ, der es jeweils auf den letzten Drücker auf den Zug schafft? Ich bin schon nicht so der Frühaufsteher und nehme es eher gemütlich. Daher gehe ich auch jeweils auf einen etwas späteren Zug.

Wie lange brauchen Sie von Tür zu Tür? Alles in allem 45 bis 50 Minuten – inklusive Bus- und Velofahrt.

Wie vertreiben Sie sich beim Pendeln die Zeit? Meistens bin ich am Handy. Da ich noch Fussballjuniorentrainer bin, nütze ich die Zeit oft, um noch Nachrichten an die Eltern oder die Junioren zu versenden.

Warum pendeln Sie gerade mit dem Zug und nicht mit dem Auto? Ich kann noch nicht Auto fahren. Allgemein mag ich am Pendeln aber, dass man sich am Morgen vor der Arbeit noch ein bisschen die Zeit vertreiben kann. Beim Autofahren müsste man sich schon konzentrieren.

Welche Strecke machen Sie lieber: die Hin- oder die Rückfahrt? Schon eher die Rückfahrt, weil man dann Feierabend hat.

In welcher Jahreszeit ist das Pendeln am angenehmsten? Das kommt darauf an. Wenn ein Zug gut klimatisiert ist, ist das Reisen im Sommer angenehmer. Nicht so cool ist es, wenn im Winter ein Zug Verspätung hat.

Gibt es etwas, das Sie nervt am Pendeln? Nicht wirklich. Morgens nehme ich aber nicht so gerne die vollen Züge.

Finden Sie Essen im Zug ein ­No-Go? Nein. Das stört mich nicht.

Wie sieht es mit dem Telefonieren aus? Auch das macht mir nichts aus. Mich stört eigentlich nur, wenn jemand seine Füsse auf die Sitze legt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch