Zum Hauptinhalt springen

KirchbergBald wird gebaut

Gute Kunde an der Gemeindeversammlung: Die Bewilligung für den Neubau des Werkhofes liegt vor.

So soll der Werkhof dereinst aussehen.
So soll der Werkhof dereinst aussehen.
Foto: PD

Am 18. August, so vernahmen die Stimmberechtigten an der Gemeindeversammlung am Montagabend, hat das Regierungsstatthalteramt Emmental die Baubewilligung für den neuen Werkhof erteilt. Und Ende August hat die Localnet AG definitiv entschieden, die unterirdische Heizzentrale für den Wärmeverbund zu bauen. Die EnerCom Kirchberg AG wird auf dem Dach und an der Fassade Solarpanels zur Stromproduktion installieren. Aktuell laufen die Verfahren für die Arbeitsvergaben, im November soll der Spatenstich für den Werkhof und die Heizzentrale erfolgen. Im Mai 2019 hatten die Kirchberger einen Kredit von 4,1 Millionen Franken für den Neubau genehmigt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.