Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Extremsegler Alan RouraEr wird Vater und sticht in See – mit ungewisser Rückkehr

Die selbst gewählte Einsamkeit

Noch ist Roura zuversichtlich

5 Kommentare
Sortieren nach:
    Maier Tom

    seglerisch betrachtet ist es das Grösste, Vergleichbar mit einem Formel-1 Rennen in einem Tropensturm, und dies tagelang. Auf diesen Booten ist man nicht nur alein im grössten Sturmgebiet der Erde, die Dinger sind auch noch enorm schnell und entsprechend sensibel.

    Als Vater finde ich dies unverantwortlich, in jeglicher Hinsicht. Als Vater lässt man solche Abenteuer sein, man kümmert sich um die Zukunft des Kindes.