Zum Hauptinhalt springen

Nachruf: Hanni SalvisbergBäuerin und Bestsellerautorin

Sie schrieb Geschichten als lebendige Volkskunde, «Bach- u Wöschtag» war ihr erfolgreichstes Werk. Nun ist Hanni Salvisberg mit 97 Jahren in Laupen gestorben.

Mit «Bach- u Wöschtag» und «Züpf u Suppe» wurde die Autorin Hanni Salvisberg in der ganzen Schweiz bekannt.
Mit «Bach- u Wöschtag» und «Züpf u Suppe» wurde die Autorin Hanni Salvisberg in der ganzen Schweiz bekannt.
Foto: Urs Baumann

Der Ruhm hätte während ihres Lebens als Bäuerin gar keinen Platz gehabt. Fast vier Jahrzehnte lang bewirtschaftete Hanni Salvisberg zusammen mit ihrem Mann in Rosshäusern einen Bauernbetrieb. Sie zog vier Kinder gross, führte den Haushalt, pflegte den Garten, versorgte Schweine und Kühe. Dann übernahm der Sohn den Hof, die Eltern zogen ins Stöckli und Hanni Salvisberg empfand eine grosse Leere.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.