Zum Hauptinhalt springen

Schweiz fährt auf deutsche Autos ab

Der Schweizer Automarkt erholt sich: Nach dem ersten Halbjahr resultiert ein Plus von 10,4 Prozent. Zwar haben die deutschen Marken Anteile verloren, doch Platz 1 ist immer noch fest in der Hand von VW und Co.

Der VW Golf ist mit 5968 verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2010 nach wie vor unbestrittener Leader in der Schweiz.
Der VW Golf ist mit 5968 verkauften Fahrzeugen im ersten Halbjahr 2010 nach wie vor unbestrittener Leader in der Schweiz.
VW
Der Skoda Octavia belegt mit 3785 Fahrzeugen den ausgezeichneten 2. Platz....
Der Skoda Octavia belegt mit 3785 Fahrzeugen den ausgezeichneten 2. Platz....
Skoda
... dem Audi A4 (2445 Fz.) auf Platz 4.
... dem Audi A4 (2445 Fz.) auf Platz 4.
Audi
1 / 4

Mit ihrem beherzten Auftritt und der unerwarteten Spielfreude hat Deutschland bei der Fussball-WM in Südfarika auch die Herzen der Schweizer erobert. Bei den Automarken ist das bereits seit Jahrzehnten so. Zwar haben die deutschen Hersteller bis Ende Juni in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr rund 1,5 Prozent an Marktanteilen verloren, doch Platz 1 ist noch lange nicht in Gefahr.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.