Jaguar surft weiter auf der SUV-Welle

Auf den F-Pace, der im hart umkämpften Segment neue Massstäbe setzte, lässt Jaguar nur 20 Monate später den kompakten E-Pace folgen.

Der E-Pace bringt auf nur 4,4 Metern Länge die dynamische Eigenständigkeit eines SUV-Jaguars zum Ausdruck. Foto: David Shepherd

Der F-Pace war Ian Callums bislang letzter grosser Wurf als Chefdesigner von Jaguar. Und genauso hat sich der erste SUV der Edelmarke denn auch verkauft – über 100'000 Mal seit seiner Lancierung im Mai 2016. Zum absoluten Topseller ist der trendige Brite auch in der Schweiz geworden. Im vergangenen Jahr wurden bei uns 656 F-Pace zugelassen, von allen weiteren Baureihen – F-Type, XE, SF und XJ zusammen – waren es gerade mal 471 Stück. Was für ein Erfolg für Callums SUV-Erstling!

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Kommentare
Loading Form...