Zum Hauptinhalt springen

Deutsche Leistungsschau

Beim Kampf um die zahlungskräftige US-Kundschaft setzen die deutschen Premiumhersteller in Detroit primär auf Lust und Leistung.

Porsche Cayenne Turbo S mit 550 PS.
Porsche Cayenne Turbo S mit 550 PS.
Dieter Liechti
Audi RS 7 mit 560 PS.
Audi RS 7 mit 560 PS.
Audi
BMW M6 Gran Coupé mit 560 PS.
BMW M6 Gran Coupé mit 560 PS.
BMW
1 / 4

Der Aufschwung des amerikanischen Automobilmarktes freut die deutschen Premiumhersteller ganz besonders: Zum einen, weil der US-Markt die Baisse in Europa mehr als kompensiert hat, zum andern, weil man sich in Detroit – wo sich die neue Corvette und riesige Pick-ups im Rampenlicht sonnen – ungeniert mit neuen Leistungsträgern präsentieren kann. In den Reden der Herren Zetsche (Mercedes-Benz) und Winterkorn (VW Group) tauchten zwar irgendwo auch noch die Vokabeln Intelligenz und Effizienz auf, doch die Realität auf der Messe sieht ganz anders aus.

Mercedes E 63 AMG mit 585 PS

Bei der Weltpremiere der überarbeiteten E-Klasse bollert als Höhepunkt der E 63 AMG S 4Matic auf die Bühne, ein 585-PSBolide, der als stärkste E-Klasse aller Zeiten gefeiert wird. Nebenan bei Audi dreht sich alles um den 560 PS starken RS7, Porsche feiert die Premiere des mittlerweile 550 PS starken Cayenne Turbo S, und auch die elegante M-Version des 6er Gran Coupé von BMW ist mit ihren 560 PS alles andere als ein zurückhaltendes Vernunftauto. Besonders erstaunlich: All diese deutschen Limousinen und der Sport-SUV von Porsche übertrumpfen die neue Corvette bei den PS-Zahlen locker.

Auch VW beteiligt sich an diesem Wettrüsten. Die Wolfsburger verzichten zwar auf PS-Orgien, lassen sich aber voll auf den US-Geschmack ein. Nachdem für die USA bereits ein eigener, grösserer Passat aufgelegt worden ist, soll demnächst ein SUV im Grossformat folgen. Cross-Blue heisst die Studie, die mit knapp fünf Meter Länge deutlich grösser ist als der Touareg. Das Serienmodell wird wohl frühestens 2016 auf die Strasse rollen. (lie/tg)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch