Zum Hauptinhalt springen

Der Ausnahme-BMW

Nur drei Jahre vergingen beim BMW Z1 von der Idee bis zur Serienfertigung. Das Sportauto ist nicht nur wegen seiner ungewöhnlichen Türen ein Blickfang.

Vom Konzept- zum Spassautomobil: BMW Z1 (1991).
Vom Konzept- zum Spassautomobil: BMW Z1 (1991).
Bruno von Rotz/Zwischengas.com
Klassische Proportionen.
Klassische Proportionen.
Bruno von Rotz/Zwischengas.com
BMW Z1 (1989) – die Kunststoff-Beplankung entfernt.
BMW Z1 (1989) – die Kunststoff-Beplankung entfernt.
Archiv
1 / 13

Nur selten können Ingenieure und Designer auf der grünen Wiese entwerfen und noch viel seltener gelangen die Resultate solchen Schaffens in den Verkauf und zu moderaten Preisen zum Kunden.

Der BMW Z1 ist eine derartige Ausnahme, inzwischen sind die letzten gebauten Exemplare bereits zum Youngtimer gereift, in sieben Jahren fahren Z1 bei Oldtimer-Treffen mit. Und sie fallen inmitten ihrer Artgenossen mit ihrem zeitlosen Design und den auch heute noch beeindruckenden Eigenschaften auf. Kaum ein anderer Klassiker schafft den Spagat zwischen Alltagstauglichkeit und Individualität besser als der Z1.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.