Zum Hauptinhalt springen

Mehr Charakter, mehr Leistung, weniger Verbrauch

Audi hat seinen Marktanteil in der Schweiz in den ersten neun Monaten von 5,7 auf 5,8 Prozent ausgebaut. Diesen Aufwärtstrend soll der «neue» A5 stützen.

Frisch geliftet und mit weniger Durst: Der Audi A5 (im Bild links unten der A6) rollt im November ab 50'500 Franken an den Start.
Frisch geliftet und mit weniger Durst: Der Audi A5 (im Bild links unten der A6) rollt im November ab 50'500 Franken an den Start.
Audi

Nach neun Monaten im laufenden Jahr liegt Audi zwar ganz knapp hinter Renault auf Platz 3 der Schweizer Verkaufs-Charts. Doch das wird in Ingolstadt niemanden ärgern, und beim Importeur Amag sowieso nicht. Denn den direkten Konkurrenten BMW hat Audi mit den 13 460 immatrikulierten Autos deutlich abgehängt, zudem bedeutet diese Zahl auch ein weiteres Plus von 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Und in wenigen Wochen rollt mit dem frisch gelifteten und überarbeiteten A5 die interne Nummer 3 an den Start – stärker, aber sparsamer.

Optisch mehr Charakter

Selbstverständlich wurde der A5 für das neue Jahr nicht nur technisch aufgepäppelt, sondern auch optisch. Das mag dem Laien zwar kaum auffallen, aber das Fahrzeug – egal, ob Sportback, Coupé oder Cabriolet – hat dank einer neu gezeichneten Front an Charakter gewonnen. Vor allem die modischen LED-Tagfahrlichter, die die frisch gestylten Scheinwerfer umfliessen, unterstreichen die neue Sportlichkeit. Oder, wie es Designer Martin Friedemann sagte: «Der neue A5 ist ein Athlet im Designeranzug. Jede Faser an ihm ist bereit, sofort loszusprinten.»

Das mag zwar für den S5 stimmen, doch die zivileren Brüder geben sich eher lässig als aggressiv. Und das ist auch gut so. Schliesslich reklamiert Audi für den 1,8-Liter-TFSI-Motor mit 170 PS gleich mehrere «wegweisende Innovationen». Fakt ist: Der Kleinste macht seine Sache erstaunlich gut und ist dank dem Drehmoment von 320 Nm unerwartet dynamisch. Und sparsam: Laut den Berechnungen von Audi soll sich das Coupé A5 1.8 TFSI mit einem Verbrauch von 5,7 Litern begnügen – allerdings ohne Allradantrieb.

Für diesen Tiefstwert ist primär der Umstand verantwortlich, dass Audi beim neuen A5 nur noch Turbomotoren mit einer Direkteinspritzung verbaut. Im besten Fall verbraucht der neue A5 so 18 Prozent weniger als das aktuelle Modell. Das ist eine Ansage.

Ab 50 500 Franken

Eine Ansage der anderen Art machen die Ingolstädter mit dem S5, den es auch nach dem Facelift als Coupé, Cabriolet oder Sportback gibt. Unabhängig von der Karosserieform verspricht und bietet der Sport-Audi Fahrspass pur. Kein Wunder: Die 333 PS des 3-Liter-V6-Motors haben verhältnismässig leichtes Spiel und beschleunigen den Renner im besten Fall in weniger als 5 Sekunden auf Tempo 100.

Die Preise beginnen bei 50500 Franken. Das tönt verlockend – doch wer echte Audi-Qualitäten mit Allradantrieb, ordentlich PS und Luxus will, muss mit über 70 000 Franken budgetieren. (mac)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch