Der bessere Volvo V60

In der robusten Cross-Country-Version ist der Familienkombi der Schweden etwas geländegängiger.

Gegenüber der Basisversion ist der Cross Country sieben Zentimeter höher, das verschafft ihm eine ähnlich grosse Bodenfreiheit, wie sie das SUV-Modell XC60 besitzt. Foto: PD

Gegenüber der Basisversion ist der Cross Country sieben Zentimeter höher, das verschafft ihm eine ähnlich grosse Bodenfreiheit, wie sie das SUV-Modell XC60 besitzt. Foto: PD

Zugegeben, ich bin kein Fan dieser Pseudo-Offroad-Kombis. Alltrack, Scout, Cross oder wie sie auch heissen mögen, es sind oft einfach teurere, etwas höhergelegte Modelle mit angepapptem Plastik-Firlefanz rundherum. Lifestyle-Modelle, die das grosse Abenteuer suggerieren, oftmals aber keinerlei Mehrwert im Vergleich zur Basisvariante bieten. Doch es gibt Ausnahmen. Die beste Version des aktuellen Audi A4 etwa ist in meinen Augen der Allroad. Weil er komfortabler abrollt und besser aussieht. Und genauso ist es beim neuen Volvo V60 Cross Country – den würde ich wählen, wenn ich beim Händler sässe. Weil er der bessere V60 ist.

Tatsächlich ist Volvo der Begründer dieses Nebensegments der offroadartigen Kombis, die heute eine Art Mini-Boom erleben. Die meisten Hersteller kompakter oder mittelgrosser Kombis haben inzwischen eine solche Variante im Angebot – weil sie sich gut verkaufen. Auch bei Volvo kostet der V60 Cross Country (CC) etwas mehr als die vergleichbar ausgestattete Version des Basis-V60, doch dieser kleine Aufpreis lohnt sich allemal. Nicht nur, dass der CC besser aussieht in diesem robusteren Look und sich damit immerhin ein klein wenig von der Masse abhebt. Er ist auch komfortabler und kommt im Fall der Fälle tatsächlich besser durch Matsch und Schnee oder über holperige Strassen.

Dieselmotor reicht völlig aus

Zum Test tritt der V60 CC in der Version D4 an, also mit 2-­Liter-Dieselmotor und 190 PS. Es gibt ihn aber auch noch als T5 mit 2-Liter-Turbobenziner und 250 PS, doch der über 3000 Franken günstigere Diesel ist die cleverere Wahl: Ein Sportler ist der CC ja ohnehin nicht, und mit seinem maximalen Drehmoment von 400 Nm zwischen 1750 und 2500 Umdrehungen liefert der Dieselmotor mehr als ausreichend Kraft für jede Fahrsituation. Er läuft geschmeidig, harmoniert gut mit der 8-Gang-Automatik und ist mit einem Werksverbrauch von 5,1 Litern und knapp 6,5 Litern im Testbetrieb einigermassen sparsam. Die Fahrleistungen (0 auf 100 km/h in 7,6 Sekunden, Topspeed 220 km/h, alles Werksangaben) sind für ein solches Fahrzeug absolut ausreichend. Und mit einer Anhängelast von zwei Tonnen (gebremst) kann der V60 CC auch ordentlich was ziehen.

Der Cross Country ist 2,3 Zentimeter länger und 4 Zentimeter breiter als sein Basismodell, was den Anbauteilen geschuldet ist; der Platz für die Passagiere und das Kofferraumvolumen (529 bis 1441 Liter) sind identisch, auch wenn der Radstand gegenüber der Basisversion um 2 Millimeter länger ist. Frappant ist der Unterschied in der Fahrzeughöhe: Der CC ist insgesamt über 7 Zentimeter höher, die Karosserie wurde dabei um 6,8 Millimeter höhergelegt. Das verschafft dem V60 Cross Country eine ähnlich grosse Bodenfreiheit wie dem SUV-Modell XC60 (209 respektive 210 Millimeter). Damit bietet der CC tatsächlich eine gewisse Geländetauglichkeit und somit einen echten Mehrwert im Vergleich zur Basisvariante.

Betreffend Ausstattung lässt sich der Cross Country zwar nicht lumpen, trotzdem muss für einige sinnvolle Assistenzsysteme, für angenehme Komfortfeatures und praktisches Equipment noch zusätzlich in die Tasche gegriffen werden; geradezu peinlich ist es, dass Volvo neben der exzellenten Bowers-&-Wilkins-Audioanlage auch noch den digitalen Radioempfang separat in Rechnung stellt. Der Test­wagen kostet so in der Endabrechnung rund 23'000 Franken mehr als der Basispreis von 63'600 Franken. Im Vergleich zur direkten Konkurrenz im sogenannten Premium-Segment ist das allerdings auf Augenhöhe, und der Kunde erhält eine gute Portion Auto fürs Geld: einen schön gemachten, wohlausgestatteten, sicheren, komfortablen und geräumigen Allrad-Kombi, mit dem man jede Alltagssituation meistert. Der Duft des grossen Abenteuers inklusive.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...