VW macht Beetle zum Dune

VW macht in Detroit Lust auf einen Beetle im Offroad-Look.

Für das kleine Abenteuer zwischendurch: VW zeigt die Studie Beetle Dune.

Für das kleine Abenteuer zwischendurch: VW zeigt die Studie Beetle Dune.

(Bild: VW)

Wieso neue Wege gehen, wenn die alten zum Erfolg führen? Wenn VW mit grossen Worten und ersten Bildern Lust auf einen Beetle im Offroad-Look macht, dann sieht das aus wie bei allen anderen Modellen aus dem erfolgreichen Konzern. Fettere Räder, jede Menge Alu-Applikationen, mehr Breite durch massive schwarze Radläufe. Was bei Golf und Polo so gut funktioniert, soll bald auch den neusten Beetle ins Gelände führen. Oder besser in die Sanddünen – darum nennen die Wolfsburger den Detroiter Showcar auch Dune –, und von dort sollen Sportfans dank Skiträger gleich weiter in den Schnee fahren.

Das tönt zwar alles ziemlich utopisch, aber VW will Ernst machen. Fällt der Dune in Detroit beim US-Publikum nicht durch, sondern auf, dann soll einer Serienfertigung nichts im Wege stehen. Allerdings eignet sich der Dune trotz seiner Optik nur fürs kleine Abenteuer zwischendurch. Denn mit einem – laut Pressetext – reinen Frontantrieb versanden die immerhin 210 PS des Turbobenziners im wahrsten Sinne des Wortes schnell.

Tages-Anzeiger

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt