Zum Hauptinhalt springen

Ave(o), Louis

Der neue Chevrolet Aveo stösst als preiswerte Alternative in die Polo-Klasse vor und grüsst den Geist von Louis Chevrolet.

Kompakt und agil:
Kompakt und agil:
Andreas Stöcklin
Der Chevrolet Aveo gefällt als 5-Türer mit seinem flotten Design.
Der Chevrolet Aveo gefällt als 5-Türer mit seinem flotten Design.
Chevrolet
Andreas Stöcklin
1 / 4

Der Firmengründer des gleichnamigen Labels, Louis Chevrolet, war Schweizer und ein herzblütiger Rennfahrer. Das war 1911. Hundert Jahre später feiert Chevrolet nicht nur sich selbst, sondern investierte in den vergangenen Jahren viel Geld in eine komplett neue Fahrzeugpalette. Seit Juli 2005 ist General Motors Mehrheitsaktionär von Daewoo Motors, dessen Produkte in Europa unter dem Chevrolet-Label fahren. Mit dem neuen Aveo schliesst Chevrolet modellpolitisch definitiv mit der Daewoo-Vergangenheit ab. Wo Chevrolet draufsteht, steckt jetzt Chevy drin. Es handelt sich unisono um eigentliche GM-Produkte – für den amerikanischen wie für den europäischen Mark konzipiert. Die Aveo-Produktion steht indes unter dem Daewoo-Patronat in Korea.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.