Zum Hauptinhalt springen

«Auto Zürich Car Show» zeigt sich «grüner» denn je

Wie jedes Jahr wird der Schweizer Autoherbst an der «Auto Zürich Car Show» eingeläutet: In diesem Jahr mit über 20 Premieren.

Stadtflitzer unter Strom: Der i3 von BMW.
Stadtflitzer unter Strom: Der i3 von BMW.
BMW
Unterwegs mit Gas: Seat Leon TGI Ecofuel.
Unterwegs mit Gas: Seat Leon TGI Ecofuel.
Seat
Zum Probefahren: Der e-Up von Volkswagen.
Zum Probefahren: Der e-Up von Volkswagen.
VW
1 / 4

Zu den Highlights bei den Neuwagen gehören ab Donnerstag in der Messe Zürich die im September auf der IAA in Frankfurt enthüllten Weltpremieren, die an der «Auto Zürich Car Show» nun erstmals in der Schweiz gezeigt werden. Beispielsweise der 300 PS starke VW Golf R, der Ferrari 458 Speciale, der Aston Martin V12 Vantage S oder der Audi A3 Cabriolet. Trotz den emotionalen Premieren stehen in diesem Jahr «Öko-Autos» hoch im Kurs. «Die Messe spiegelt auch in diesem Jahr den aktuellen Stand der Entwicklung wider, vom aktuellen Angebot an Hybrid-, Elektro- und Erdgas-/Biogasfahrzeugen bis hin zum Konzeptauto mit Druckluftantrieb», heisst es in der Medienmitteilung.

Stromer und Gasfahrzeuge

Der Boom bei den Elektroautos hat wieder Fahrt aufgenommen, was sich auch auf der «Auto Zürich Car Show» manifestiert. BMW hat den neuen Stadtwagen i3 als Schweizer Premiere dabei, Ford zeigt den Focus Electric, und VW zeigt unter anderem den e-Golf und den XL1. Zudem stehen mehrere Exemplare des neuen e-Up im Aussengelände für Probefahrten zur Verfügung. Und wer schadstoffarm, aber stromlos fahren will, wird in der «Green Car Lounge» eine Reihe neuer Erdgasmodelle entdecken können.

Vorpremiere morgen Abend

Erneut findet sich das grosse Angebot an Tuningfahrzeugen und Zubehör in den Hallen 5 und 6, ergänzt durch die Racing Zone, in der der Fokus in diesem Jahr auf dem historischen Motorsport liegt. So zeigt Lutziger Classic Cars sieben Rennfahrzeuge, darunter einen Bizzarini Iso aus dem Jahre 1965 und einen Chevron F2 von Legende Jo Siffert.

Erster grosser Höhepunkt der «Auto Zürich Car Show» ist auch in diesem Jahr die exklusive Vorpremiere, die morgen Abend die Automesse mit viel Prominenz auf dem roten Teppich einläuten wird. Mit dabei – laut den Angaben des Organisators – unter anderen der Olympia-Goldmedaillengewinner Steve Guerdat, das Topmodel Nadine Strittmatter, der Schwingerkönig Matthias Sempach und die Sängerin Francine Jordi. (pd)

www.autozuerich.ch

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch