Zum Hauptinhalt springen

Die Wahlprognose des Medizinmanns

Im kenianischen Dorf, aus dem der Vater von US-Präsident Barack Obama stammt, hat John Dimo den Ausgang der US-Präsidentenwahl vorausgesagt.

«Obama liegt klar vorn»: Mit Muscheln und Knochen sagt John Dimo im Dorf Kogelo in Kenia den Wahlausgang voraus. (5. November 2012)
«Obama liegt klar vorn»: Mit Muscheln und Knochen sagt John Dimo im Dorf Kogelo in Kenia den Wahlausgang voraus. (5. November 2012)
Keystone
John Dimo sagt, er sei 105 Jahre alt und habe Obamas Vater, der aus dem Dorf stammt, noch gekannt.
John Dimo sagt, er sei 105 Jahre alt und habe Obamas Vater, der aus dem Dorf stammt, noch gekannt.
Keystone
Der US-Präsident wird hier verehrt.
Der US-Präsident wird hier verehrt.
Ex-Press
1 / 3

Ein kenianischer Medizinmann hat den Sieg von Amtsinhaber Barack Obama bei der US-Präsidentschaftswahl morgen Dienstag prophezeit. John Dimo aus Kogelo, dem Heimatdorf von Obamas Vorvätern, las das Ergebnis aus Muscheln, Knochen und anderen Gegenständen, die er wie Würfel mehrmals fallen liess. «Obama liegt klar vorn und wird definitiv gewinnen», sagte Dimo, der nach eigenen Angaben 105 Jahre alt ist, aus den Gegenständen.

Diese Einschätzung kommt in Kogelo nicht überraschend. In dem Heimatdorf von Obamas verstorbenem Vater wird der US-Präsident verehrt. Barack Obama hat in Kenia fünf Halbbrüder und eine Halbschwester.

(dapd)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch