Zum Hauptinhalt springen

Das schwarze Schaf

Countdown US-Wahlen, noch 7 Tage: Wer gehofft hatte, die Präsidentschaft Barack Obamas werde die Rassenbeziehungen nachhaltig verbessern, sieht sich getäuscht.

Afroamerikaner auf dem Weg zu einem Wahllokal, 28. Oktober 2012.
Afroamerikaner auf dem Weg zu einem Wahllokal, 28. Oktober 2012.
Pat Carter, Keystone

Viele Amerikaner waren nach der Wahl Obamas vor vier Jahren überzeugt, der Erfolg verdanke sich auch einer Abschwächung weisser Rassenvorurteile. Immerhin hatte eine amerikanische Mehrheit einen Afroamerikaner ins Weisse Haus gewählt. Einmal davon abgesehen, dass Obama schon 2008 keine Mehrheit unter weissen Männern erreichte, ist die Bilanz bezüglich weisser Einstellungen gegenüber Afroamerikanern nach Obamas vier Amtsjahren eher ernüchternd.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.