Zum Hauptinhalt springen

Pflichtenheft für eine bessere Welt

Weniger Hunger, weniger Armut, weniger Klimawandel: Bis Ende Jahr entscheidet sich, ob sich die Staatengemeinschaft auf eine neue Agenda zur Weltverbesserung einigt. Und woher das Geld dafür kommen soll.

Kraftort Shanghai: Chinas frenetisches Wachstum hat die Armutsbilanz der Welt verbessert. Der ökologische Preis dafür kommt erst jetzt ins Blickfeld.
Kraftort Shanghai: Chinas frenetisches Wachstum hat die Armutsbilanz der Welt verbessert. Der ökologische Preis dafür kommt erst jetzt ins Blickfeld.
Keystone
Auf Mission für die globale Zukunft: Botschafter Michael Gerber.
Auf Mission für die globale Zukunft: Botschafter Michael Gerber.
Keystone
1 / 2

Botschafter für eine bessere Welt? Michael Gerber (43), seit 2012 im Rang eines Botschafters Sonderbeauftragter der Schweiz für globale nachhaltige Entwicklung, präzisiert dezidiert: Was er tue, habe nichts mit naivem Gutmenschentum zu tun. «Ich vertrete die Schweiz in harten Verhandlungen», hält er fest, «die verbindlich sein sollen, konkret etwas bewirken müssen – und wehtun können.» Unter Umständen sogar der Schweiz selber.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.