Zum Hauptinhalt springen

Reiseland Frankreich hat Angst vor einem Besucherrückgang

Der Tourismus hatte sich in Frankreich eben erst von den Pariser Terroranschlägen zu erholen begonnen. Die Amokfahrt von Nizza macht nun alle Bemühungen zunichte. Tourismusexperten befürchten nun auch einen Langzeiteffekt.

Noch stehen die Einwohner von Nizza unter Schock. Auf der Promenade des Anglais, wo am Donnerstag 84 Menschen ums Leben kamen, trösten sich zwei junge Frauen.
Noch stehen die Einwohner von Nizza unter Schock. Auf der Promenade des Anglais, wo am Donnerstag 84 Menschen ums Leben kamen, trösten sich zwei junge Frauen.
Keystone

Sogar die Engel sind verstummt. Die Stille in der Baie des Anges will so gar nicht zu Nizza passen. Ausgerechnet an der berühmten Strandpromenade hat der Terror zugeschlagen.

Das ist sicherlich kein Zufall: Die Promenade des Anglais war dank Klubs, Casinos, legendären Hotels und dem in vielen Filmen verewigten Kiesstrand das eigentliche Wahrzeichen der Stadt, Ausdruck auch ihrer mediterranen Vitalität und Festfreude.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.