Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Teherans Kehrtwende ist kein Zufall

Genugtuung und Desaster

Ausgerechnet die Revolutionsgarden

Unter den 176 toten Passagieren waren exzellente Studenten und Forscher. Bei der Absturzstelle nahe Teheran werden Leichen geborgen. Bild: Ebrahim Noroozi/AP

Wer informierte wen und wann?