Zum Hauptinhalt springen

Irak noch nicht bereit zum Kampf gegen den IS

Der Irak soll eine US-Offensive gegen die IS-Miliz in Mossul unterstützen. So will es das Pentagon. Doch die Iraker fühlen sich noch nicht bereit für eine solche Operation – sie fordern mehr Waffen.

Ein Däne schult einen irakischen Soldaten an der Waffe. (10. Februar 2015)
Ein Däne schult einen irakischen Soldaten an der Waffe. (10. Februar 2015)
Keystone

Im Frühjahr ist es soweit: Das irakische Militär soll mit Unterstützung der USA die IS-Miliz aus der irakischen Stadt Mossul vertreiben. So will es zumindest das Pentagon. Aus dem irakischen Parlament heisst es dagegen, noch hätten die Vereinigten Staaten nicht ausreichend Waffen und Munition geliefert, um für eine Offensive gerüstet zu sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.