Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Ferien am Roten Meer kann man nicht gratis annullieren oder umbuchen»

Fast ausgestorben: Die Pyramiden von Gizeh sind momentan nicht mehr im Programm von Reiseveranstaltern wie Kuoni. (Archivbild)
Nicht viel los: Touristen besuchen den Hatschepsut-Tempel in Luxor. (Archivbild)
Sicherer Badeferienort: Ein Kamel wartet in Hurghada am Roten Meer auf Touristen. (Archivbild)
1 / 5

Herr Brun, wie viele Gäste hat Kuoni momentan in Ägypten?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin