Zum Hauptinhalt springen

Drohnentrümmer im Staats-TV

Der Iran meldete am Sonntag den Abschuss «einer israelischen» Drohne. Nun wird der angebliche Beweis nachgeliefert.

Sollen die Überreste einer israelischen Drohne sein: TV-Bild von Irans Staatssender. (25. August 2014)
Sollen die Überreste einer israelischen Drohne sein: TV-Bild von Irans Staatssender. (25. August 2014)
Videostill / AFP

Das iranische Fernsehen hat am Montag Wrackteile gezeigt, die von einer angeblich abgeschossenen israelischen Drohne stammen sollen. Auf der kurzen Sequenz waren allerdings keine israelischen Markierungen auf den Trümmern zu sehen.

Die iranische Revolutionsgarde hatte am Sonntag mitgeteilt, sie habe die israelische Drohne abgeschossen, als sie sich der Atomanlage in Natans genähert habe. Der Abschuss soll sich am Samstag zugetragen haben.

Teheran verhandelt seit Ende 2013 mit den fünf ständigen UN-Sicherheitsratsmitgliedern und Deutschland über eine Beschränkung seines Atomprogramms. Der Westen will auf Dauer ausschliessen, dass der Iran eine Atombombe baut. Das Land hofft im Gegenzug auf eine Aufhebung internationaler Wirtschaftssanktionen.

Israel fühlt sich vom Iran bedroht, lehnt die Atomverhandlungen aber ab. Zu dem angeblichen Drohnenabschuss nahm es zunächst nicht Stellung.

SDA/cpm

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch