Zum Hauptinhalt springen

«Die Macht des Militärs steht auf der Kippe»

In Kairo liefern sich Anhänger und Gegner von Mursi blutige Kämpfe. Nahostexperte Arnold Hottinger sagt, was passiert, wenn das Ultimatum der Armee abläuft und warum sich Abdel-Fattah al-Sisi gut inszeniert.

«Es ist ein Putsch, keine Revolution»: Die Muslimbrüder hören nicht auf die Warnung der Armee. (28. Juli 2013)
«Es ist ein Putsch, keine Revolution»: Die Muslimbrüder hören nicht auf die Warnung der Armee. (28. Juli 2013)
Keystone
Die Absetzung und Inhaftierung Mursis mobilisiert die Massen: Anhänger des gestürzten Präsidenten bei einer Kundgebung in Kairo. (27. Juli 2013)
Die Absetzung und Inhaftierung Mursis mobilisiert die Massen: Anhänger des gestürzten Präsidenten bei einer Kundgebung in Kairo. (27. Juli 2013)
Reuters
In Kairo werden Massendemonstrationen erwartet – eine Karte zeigt, wo sich die Mursi-Anhänger und -Unterstützer versammeln.
In Kairo werden Massendemonstrationen erwartet – eine Karte zeigt, wo sich die Mursi-Anhänger und -Unterstützer versammeln.
Keystone
1 / 21

Mursi-Anhänger harren seit fast einem Monat in Kairo aus und fordern die Rückkehr des gestürzten Präsidenten. Wie ist die Lage vor Ort?

Im Grunde haben die Muslimbrüder die Intention von friedlichen Protesten. Trotzdem kommt es immer wieder zu Zusammenstössen. So auch in der letzten Nacht und heute Vormittag. Es gibt einzelne Gruppen der Muslimbrüder, die versuchen, den Verkehr zu stören und Verkehrsarterien zu unterbrechen. Und die Armee geht sehr radikal dagegen vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.