Zum Hauptinhalt springen

Die Deserteure leben in einem Geheimlager

Unter strenger Bewachung halten sich über tausend ehemalige syrische Polizisten und Soldaten in Jordanien auf. Das Lager ist sinnbildlich für die Rolle des Königreichs im Syrienkonflikt.

Bereits 160'000 syrische Flüchtlinge leben in Jordanien: Syrer demonstrieren vor der Botschaft in Amman. (19. August 2012)
Bereits 160'000 syrische Flüchtlinge leben in Jordanien: Syrer demonstrieren vor der Botschaft in Amman. (19. August 2012)
Keystone

Isoliert leben rund 1200 Polizisten und Soldaten, die aus Syrien geflohen sind, in einem geheimen Lager in der jordanischen Wüste. Die Deserteure wohnen in Anhängern, umgeben von Stacheldraht.

Sie verbringen die Tage mit Internet und Fernsehen und verfolgen so alle Neuigkeiten im syrischen Bürgerkrieg. Gerne würden sie selbst eingreifen, aber sie dürfen das von den jordanischen Streitkräften organisierte Lager nahe der Grenzstadt Mafrak nicht verlassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.