Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der mysteriöse Tod eines Topspions

Patrick Karegeya wurde tot in einem Hotelzimmer in Johannesburg gefunden. Starb er, weil er schwere Vorwürfe gegen den ruandischen Präsidenten erhoben hatte?
Davon sind zumindest Karegeyas Freunde überzeugt. Sie vermuten Präsident Paul Kagame hinter Karegeyas Tod. Kagame regiert Ruanda seit dem Jahr 2000.
Auch General Kayumba Nyamwasa war bei Kagame in Ungnade gefallen und fürchtet seither um sein Leben. Zwei Mordanschläge überlebte er bereits, von einem steckt ihm noch eine Kugel im Rückgrat. Nyamwasas Prognose für Ruanda: «Kagame treibt das Land auf den Weg zu einem weiteren Völkermord.»
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin