Zum Hauptinhalt springen

«Das wahre und trügerische Gesicht Netanyahus»

Das israelische Fernsehen hat ein Video aus dem Jahr 2001 ausgestrahlt, das Netanyahus Haltung gegenüber den USA und dem damaligen Osloer Abkommen offenlegt.

«Man muss sie zuallererst treffen. Nicht nur mit einem Schlag, sondern mit Schlägen, die so schmerzhaft sind, dass sie nicht zu ertragen sind – ein umfassender Schlag auf die palästinensischen Behörden.» So äusserte sich Benjamin Netanyahu 2001 im Gespräch mit israelischen Siedlern im Westjordanland. Das dazugehörige Video tauchte letzte Woche auf und prompt strahlte es Israels Fernsehsender Channel 10 aus. Der Titel der Sendung: «Das wahre und trügerische Gesicht Netanyahus.» Das Video wurde, wie die israelische Zeitung «Haaretz» schreibt, heimlich aufgenommen.

Es war die Zeit der zweiten Intifada, als der gewaltsame Konflikt zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften unter dem damaligen Ministerpräsident Ariel Scharon gerade zu eskalieren begann. Benjamin Netanyahu, der zu jenem Zeitpunkt kein Regierungsamt inne hatte, sprach mit einer Familie der Siedlung Ofra in ungewohnt offener Art und Weise über die Zukunft des Westjordanlandes und darüber, wie er den Osloer Vertrag als Ministerpräsident 1997 ausgehöhlt hatte.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.