Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Abwehrschlacht am europäischen Burggraben

Melilla, eine Exklave Spaniens in Marokko, versucht, mit elf Kilometer langen und sechs Meter hohen Zaunanlagen afrikanische Flüchtlinge, die nach Europa wollen, abzuwehren.
Drähte mit rasiermesserscharfen Klingen sollen die Flüchtlinge abschrecken. Nach 2005 ist es das zweite Mal, dass Spanien Natodraht an dem Doppelzaun rund um Melilla anbringt.
Spanien verstärkt seine Südgrenze, weil seit dem vergangenen Sommer immer mehr Flüchtlinge von Marokko nach Melilla zu gelangen versuchen.
1 / 8

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.