Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Würden Erdogans Einmischungen keinesfalls akzeptieren»

Erdogan hatte die türkischstämmige Wähler in Deutschland aufgefordert, bei der Bundestagswahl nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen, da diese «alle Feinde der Türkei» seien.
Aus Sicht des österreichischen Aussenminister Sebastian Kurz versucht Erdogan, «die türkeistämmigen Communities zu instrumentalisieren, insbesondere in Deutschland und Österreich».
Der Kölner Schriftsteller Dogan Akhanli ist auf Betreiben Ankaras in Spanien festgenommen worden. Einen Tag später hat die spanische Justiz ihn – unter Auflagen –wieder auf freien Fuss gesetzt.
1 / 4

«Würden Erdogans Einmischungen keinesfalls akzeptieren»

AFP/nag