Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Wie eine Hassparade die deutsche Polizei überfordert

Tatverdächtiger bestreitet Beteiligung: Ein Polizist bei einer Gedenkveranstaltung am Tatort. (Archiv)
Passanten gedenken des getöteten 35-Jährigen am Tatort in Chemnitz. (Archiv)
Ein Mann legt Blumen nieder, wo der 35-Jährige erstochen worden ist.
1 / 15

Rechtsextreme interessieren sich nicht für Details

Der Gegenprotest hat sich aufgebaut

«Wir wollen weg aus Sachsen»