Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Varoufakis hatte immer einen Aufpasser an seiner Seite»

Räumt seinen Sessel trotz Teilerfolg: Der griechische Finanzminister Giannis Varoufakis hat nach dem gewünschten Nein beim Referendum seinen Rücktritt bekannt gegeben. (5. Juli 2015)
Ehemalige Weggefährten der Syriza-Regierung: Der zurücktretende Finanzminister Varoufakis (l.) und Ministerpräsident Alexis Tsipras im Gespräch. (Archivbild)
Gibt sein Amt als Parteichef nach der Niederlage auf: Antonis Samaras, Präsident der Oppositionspartei Nea Dimokratia und Ex-Premier, war einer der Wortführer der Ja-Kampagne. (Archivbild)
1 / 7

Stephan Israel, der griechische Finanzminister Varoufakis hat vergangene Woche von einem Rücktritt im Falle eines Ja beim Referendum gesprochen. Nun legt er sein Amt nieder, obwohl es das von ihm gewünschte Nein gab. Was sind die Gründe?