Türkei suspendiert mehr als 12'000 Polizisten

Nachdem am Montag der Ausnahmezustand verlängert worden war, greift Ankara zu weiteren Massnahmen.
Türkische Polizisten während einer Demonstration in Istanbul.

Türkische Polizisten während einer Demonstration in Istanbul.

(Bild: Keystone)

Zweieinhalb Monate nach dem gescheiterten Militärputsch sind in der Türkei 12'800 Polizisten vom Dienst suspendiert worden. Wie die Polizeiführung am Dienstag mitteilte, werden ihnen Verbindungen zu dem Prediger Fethullah Gülen vorgeworfen, der für den Umsturzversuch verantwortlich gemacht wird.

Bilder zum Putschversuch:

  • loading indicator

Unter den Suspendierten seien gut 2500 Führungskräfte. Insgesamt gibt es ungefähr 250'000 Polizisten.

32'000 Personen in Haft

Seit dem Putschversuch Mitte Juli waren zuvor bereits rund 100'000 Staatsbedienstete in Militär, Verwaltung, Polizei und Justiz entlassen oder suspendiert worden. Etwa 32'000 Menschen wurden inhaftiert.

Am Montag hatte die Regierung in Ankara beschlossen, den Ausnahmezustand um weitere 90 Tage zu verlängern.

woz/SDA

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt