Suche nach Mörder von Moderatorin geht weiter

Bulgarien meldet zuerst einen Durchbruch bei den Ermittlungen zur Ermordung von Viktoria Marinowa. Doch der festgenommene Mann ist wieder frei.

Ermittlungen: Die Polizei befindet sich am Tatort im bulgarischen Russe. (Video: Reuters)

Der im Zusammenhang mit der Ermordung der bulgarischen TV-Journalistin Viktoria Marinowa festgenommene Verdächtige aus Rumänien sei freigelassen worden. Es gebe in dem Fall keine neuen Tatsachen, sagte der Chef der regionalen Polizei in Ruse, der Heimatstadt der Journalistin. Die Ermittlungen gingen weiter. In Ruse war die 30-Jährige ermordet worden.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt