Zum Hauptinhalt springen

Silvio Berlusconi holt zum Gegenschlag aus

Während die Medien neue Details zum Fall Ruby enthüllen, greift der Premier Fini und die Justiz an. Derweil sorgt in Italien ein weiterer Anruf in eine TV-Sendung für Aufregung.

Alles andere als dicke Freunde: Silvio Berlusconi und Gianfranco Fini im November 2010.
Alles andere als dicke Freunde: Silvio Berlusconi und Gianfranco Fini im November 2010.
Keystone

Was in der italienischen Politik derzeit abgeht, vermögen eigentlich nur noch die Karikaturisten auf den Punkt zu bringen. Wie zum Beispiel Gianelli vom «Corriere della Sera». Unter dem Titel «Berlusconi und Fini: übereinstimmende Programme» zeichnete er diese Woche Silvio Berlusconi und Gianfranco Fini, die sich gegenseitig zum Rücktritt auffordern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.