Selfies und Bomben-Fotos an den IS

R. A. tötete im April 2017 in Stockholm fünf Passanten mit einem LKW. Er wollte noch grösseren Schaden anrichten.

  • loading indicator

Er wollte Schrecken verbreiten und möglichst viele Menschen umbringen. R. A. (Name der Redaktion bekannt) hat das bereits gestanden. An diesem Dienstag beginnt in Stockholm der Prozess gegen ihn. Der Mann aus Usbekistan war im April vergangenen Jahres mit einem gestohlenen Lastwagen durch die Stockholmer Innenstadt gerast, tötete dabei fünf Passanten und verletzte zehn weitere.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt