Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rückwärts, Italien!

Silvio Berlusconi geht seiner politischen Bedeutungslosigkeit entgegen – und mit ihm seine neue, alte Partei Forza Italia. Im einst sehr erfolgreichen Wahlverein des 77-Jährigen sind Desorientierung und Auflösungserscheinungen unübersehbar.
Nach dem Ausschluss aus dem italienischen Senat muss der rechtskräftig verurteilte Steuerbetrüger ein Jahr Hausarrest oder gemeinnützige Arbeit ableisten. Gerüchten zufolge wird er Sozialdienste in einem Altersheim bei Mailand verrichten.
Fahnen, Leibchen, Pins, Bücher und Broschüren: Für die verbliebenen Anhänger von Berlusconi und Forza Italia gibt es allerhand Fan-Artikel. Die Ära Berlusconi bietet viel Stoff für Politologen und Historiker.
1 / 8

Die letzte Runde eingeläutet

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin