Zum Hauptinhalt springen

Juncker sieht keine Zukunft für diese EU

«In 20 Jahren wird nicht ein Mitgliedstaat den G-7 angehören»: Jean-Claude Juncker. (5. Dezember 2016)
Zuletzt wurde die EU vom Nein der Italiener zu einem Verfassungsreferendum erschüttert. Ministerpräsident Matteo Renzi trat daraufhin zurück: Juncker (l.) mit Renzi in Rom. (26. Februar 2016)
Während sich Juncker in seiner Rede zum 25. Geburtstag des Maastrichter Vertrags offen für Länder zeigte, die nicht in allen Bereichen gleich eng mit der EU kooperieren wollen, bleibt die EU gegenüber der Schweiz hart: Juncker (l.) zu Besuch beim Bundespräsidenten Johann Schneider-Ammann in Zürich. (19. September 2016)
1 / 5

Langfristiges Projekt

Warnung vor Bedeutungsverlust

Auch wirtschaftliche Bedeutung schwindet

sda/AFP/rub