Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Griechische Polizei setzt Tränengas gegen Flüchtlingskinder ein

Im überfüllten Flüchtlingslager Moria auf Lesbos kommt es immer wieder zu Protesten: In Rauch eingehüllte Polizisten. (Archivbild)
Die Flüchtlinge fordern in Demonstrationen bessere Bedingungen oder die Verlegung aufs Festland. (Archivbild)
Die neue konservative Regierung in Athen entschied, die Berufungsmöglichkeit abzuschaffen, um die Verfahren zu beschleunigen. (Archivbild)
1 / 4

EU-Hilfe für Flüchtlinge auf Lesbos

EU-Flüchtlingsdeal mit der Türkei

SDA/chk