FDP lässt Traum von Jamaika platzen

Die Sondierungsgespräche in Deutschland für eine Koalition von CDU, CSU, FDP und Grünen sind gescheitert.

Die FDP macht Schluss: Angela Merkel und Christian Lindner nehmen Stellung zu den gescheiterten Verhandlungen. Video: Tamedia/AFP

Die FDP liess die Verhandlungen am späten Sonntagabend überraschend platzen. Damit steht Deutschland dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen vor unübersichtlichen politischen Verhältnissen.

«Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren», sagte FDP-Chef Christian Lindner in der Nacht auf Montag. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel stürzte damit in die schwerste Krise ihrer zwölfjährigen Amtszeit. Acht Wochen nach der Bundestagswahl ist völlig unklar, wie es nun weitergeht. Die SPD lehnt es weiter ab, über eine erneute grosse Koalition zu verhandeln. Eine Schlüsselrolle kommt nunmehr dem deutschen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier zu.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt