Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Erdogan provoziert die Griechen

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat den Vertrag von Lausanne infrage gestellt. (22. November 2016)
In dem Vertrag von 1923 wurde der heutige Grenzverlauf zwischen der Türkei und Griechenland festgelegt: Auf diesem Eichentisch wurde der Vertrag von Lausanne signiert – 2008 schenkte die Schweiz ihn der Türkei.
Allerdings äusserte sich Pavlopoulos (Bild: r. neben Tsipras) auch versöhnlich: Griechenland sei nach wie vor an der «Freundschaft» mit seinem Nachbarn interessiert.
1 / 4

Tsipras ist empört