Zum Hauptinhalt springen

Ein grosser Schritt ins Ungewisse

In genau drei Monaten wählt Grossbritannien. Die Politstrategen in London sind nervös.

Den Konservativen unter David Cameron (Bild) und den Liberaldemokraten unter Nick Clegg wird die Sparpolitik der letzten fünf Jahre zur Last gelegt. Foto: Bloomberg
Den Konservativen unter David Cameron (Bild) und den Liberaldemokraten unter Nick Clegg wird die Sparpolitik der letzten fünf Jahre zur Last gelegt. Foto: Bloomberg

Als Nächste unter Europas «Grossen» sind die Briten dran. Am 7. Mai wird das Unterhaus neu gewählt. Statt einer soliden Regierung wird auf der Insel eine Periode der Ungewissheit erwartet – und eine stärkere Aufsplittung des Parteiensystems denn je. Mittlerweile ist im nervösen London schon von 3- oder 4-Parteien-Bündnissen die Rede, wie sie gar nicht zur Tradition des Königreichs ­gehören. Auch über wackelige Minderheitsregierungen und erneute Wahlen im Herbst wird spekuliert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.