Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Droht Europa ein neuer Bankenskandal?

Autsch: Fabrizio Viola, CEO der italienischen Banca Monte dei Paschi di Siena (MPS), muss vor Medienvertretern in Mailand ungemütliche Fragen beantworten. (28. Januar 2013)
Schwere Vorwürfe: Bei der MPS sollen die Details eines Verlustes mit Derivaten in der Höhe von rund 700 Millionen Euro unter den Teppich gekehrt worden sein. (Undatierte Aufnahme der ältesten Bank der Welt in Siena, links im Bild.)
Prominenter Ankläger: Italiens erfolgreichster Blogger, der Komiker und Politaktivist Beppe Grillo, vor dem MPS-Hauptsitz in Siena. (25. Januar 2013)
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin