Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die russische Mobilmachung

Während um einen Abzug von der Grenze zur Ostukraine gerungen wird, verstärkt Russland seine Positionen auf der Krim: Russische Soldaten beobachten, wie aufgerüstete T-72-Panzer in Gwardejskoe in der Nähe der Hauptstadt der Krim, Simferopol, von einem Zug abgeladen werden. (31. März 2014)
Gleichzeitig schickt Russland ukrainische Panzer in die Ukraine zurück: Ein russischer Soldat beobachtet einen Zug, der Panzer von Gwardejskoe in andere Regionen der Ukraine transportieren soll. (31. März 2014)
Bereits am Dienstag war es auf der Krim zu einem beunruhigenden Zwischenfall gekommen: Bei einer Schiesserei an einer ukrainischen Armeeeinrichtung in Simferopol waren ein Soldat und ein Mitglied einer örtlichen Selbstverteidigungseinheit getötet worden.
1 / 25

Kampfpanzer und Versorgungskette

Gut getarnte Truppen

Guldimann: Abspaltung nicht erwartet