Zum Hauptinhalt springen

Die Premiere von «Air Sarko One»

Wie der amerikanische Präsident erhält nun auch Nicolas Sarkozy ein Flugzeug. Es ist ein Airbus, allerdings nur mit Dusche anstatt Badewanne.

Sarkozy als Jet-Angeber: Treffen mit US-Präsident Obama über den Wolken - eine bissige Satire aus Frankreich (Quelle: Youtube).

Die Maschine hat die Fantasien der Medien beflügelt. Während der ganzen Zeit des teuren Umbaus des Airbus A330, Baujahr 1998, den der französische Staat der Fluggesellschaft Air Caraïbes abgekauft hatte, kamen immer neue Gerüchte darüber auf, welche Extravaganzen sich Nicolas Sarkozy, ein Mann mit Sinn für Luxus, in «seinem» präsidialen Flugzeug leisten würde. Für 176 Millionen Euro insgesamt. Da war zum Beispiel die Rede von einer grossen Badewanne, deren Wände so hoch seien, dass das Badewasser auch bei Turbulenzen nicht überbordet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.