Zum Hauptinhalt springen

Die Holländer machen es nicht besser, aber schneller

Ein Mitarbeiter der Migrationsbehörde überprüft in Ter Apel die Dokumente eines Asylsuchenden. Fünf Prozent der vorgewiesenen Papiere sind gefälscht. Viele Asylbewerber haben gar keine Identitätspapiere.
Trostlos: Dichter Nebel liegt über der Barackensiedlung von Ter Apel.
Jan Joustra koordiniert die Einsätze des Flüchtlingsrats in Ter Apel.
1 / 4

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.