Zum Hauptinhalt springen

Die Fährte zu den Neonazis

Nach dem dramatischen Anschlag gegen eine jüdische Schule in Toulouse deutet vieles auf rassistische Täter. Nicolas Sarkozy hat die höchste Terror-Warnstufe in der Region von Toulouse ausgerufen.

Oliver Meiler, Paris
Eine Stadt steht still: Schweigeminute auf dem Rathausplatz in Toulouse. (20. März 2012)
Eine Stadt steht still: Schweigeminute auf dem Rathausplatz in Toulouse. (20. März 2012)
Reuters
Die Opfer des Attentats werden aus der jüdischen Schule getragen. (20. März 2012)
Die Opfer des Attentats werden aus der jüdischen Schule getragen. (20. März 2012)
Reuters
Die Bevölkerung lebt in Angst: Junge Mädchen lesen Zeitung in Toulouse. (20. März 2012)
Die Bevölkerung lebt in Angst: Junge Mädchen lesen Zeitung in Toulouse. (20. März 2012)
AFP
Entsetzen nach der Tat: Mitglieder der Vereinigung jüdischer Studenten in Frankreich (UEJF) beim Schweigemarsch durch Paris. (19. März 2012)
Entsetzen nach der Tat: Mitglieder der Vereinigung jüdischer Studenten in Frankreich (UEJF) beim Schweigemarsch durch Paris. (19. März 2012)
AFP
Trauergottesdienst: Frankreichs Grossrabbiner Gilles Bernheim (l.) spricht in der Synagoge, Frankreichs Innenminister Claude Guéant (r.) hört zu. (19. März 2012)
Trauergottesdienst: Frankreichs Grossrabbiner Gilles Bernheim (l.) spricht in der Synagoge, Frankreichs Innenminister Claude Guéant (r.) hört zu. (19. März 2012)
AFP
«Die ganze Republik ist an Ihrer Seite»: Nicolas Sarkozy und Carla Bruni-Sarkozy in der Nazareth-Synagoge. (19. März 2012)
«Die ganze Republik ist an Ihrer Seite»: Nicolas Sarkozy und Carla Bruni-Sarkozy in der Nazareth-Synagoge. (19. März 2012)
AFP
Überwiegend junge Demonstranten: Teilnehmer einer Kundgebung in Paris. (19. März 2012)
Überwiegend junge Demonstranten: Teilnehmer einer Kundgebung in Paris. (19. März 2012)
AFP
Vom Place de la République zum Place de la Bastille: Schweigemarsch in Paris. (19. März 2012)
Vom Place de la République zum Place de la Bastille: Schweigemarsch in Paris. (19. März 2012)
AFP
Aktivierte den Anti-Terrorismus-Plan Vigipirat: Nicolas Sarkozy während der Pressekonferenz in Paris. (19. März 2012)
Aktivierte den Anti-Terrorismus-Plan Vigipirat: Nicolas Sarkozy während der Pressekonferenz in Paris. (19. März 2012)
AFP
Schock und Trauer: Erwachsene eskortieren einen Schüler weg vom Tatort. (19. März 2012)
Schock und Trauer: Erwachsene eskortieren einen Schüler weg vom Tatort. (19. März 2012)
AFP
Offenbar handelt es sich bei den Toten unter anderem um einen Lehrer und seine beiden Kinder. (19. März 2012)
Offenbar handelt es sich bei den Toten unter anderem um einen Lehrer und seine beiden Kinder. (19. März 2012)
Keystone
Der Präsident am Tatort: Nicolas Sarkozy spricht von einer «nationalen Tragödie». (19. März 2012)
Der Präsident am Tatort: Nicolas Sarkozy spricht von einer «nationalen Tragödie». (19. März 2012)
Keystone
Ein Mann feuerte vor der jüdischen Schule Ozar Hatorah auf eine Gruppe von Kindern und Eltern. (19. März 2012)
Ein Mann feuerte vor der jüdischen Schule Ozar Hatorah auf eine Gruppe von Kindern und Eltern. (19. März 2012)
AFP
Spurensicherung in Toulouse: Ein bewaffneter Mann hat vier Menschen getötet und zwei schwer verletzt. (19. März 2012)
Spurensicherung in Toulouse: Ein bewaffneter Mann hat vier Menschen getötet und zwei schwer verletzt. (19. März 2012)
AFP
1 / 16

Es war 8.10 Uhr, als ein Attentäter in den gewohnten Morgenbetrieb vor der jüdischen Privatschule Ozar Hatorah in Toulouse schoss. Wie wild, mit zwei Waffen. Er habe auf alles geschossen, was sich bewegte, sagen Augenzeugen. Auf Kinder, Eltern, Professoren, die zum Schulbeginn eingetroffen waren. Wie jeden Morgen zur selben Zeit, im Quartier Bonnefoy, einem besseren, ruhigen Viertel im Norden der Stadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen