Deutsche Politiker für Einsatz der Armee in Syrien

Sollte Machthaber Bashar al-Assad erneut Chemiewaffen einsetzen, wäre eine Beteiligung völkerrechtlich gerechtfertigt, so der Tenor.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen lässt offenbar prüfen, ob und wie die Bundeswehr sich an militärischen Aktionen gegen die syrische Armee einbringen könnte.

(Bild: Keystone Armando Babani)

Deutsche Politiker verschiedener Parteien haben sich für eine Beteiligung der Bundeswehr an einem möglichen internationalen Militäreinsatz in Syrien ausgesprochen.

«Deutschland sollte erwägen, sich unter bestimmten Bedingungen mit seinen Verbündeten USA, Frankreich und Grossbritannien an einem Militäreinsatz in Syrien zu beteiligen», sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag, Norbert Röttgen (CDU) den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Dienstag. Auch Aussen- und Verteidigungsexperten von CSU, FDP und Grünen zeigten sich dafür offen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt