Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der «Staatsskandal» um Sarkozy

Wegen des Verdachts der illegalen Wahlkampf-Finanzierung im Jahr 2007 durch den damaligen libyschen Machthaber Muammar al-Ghadhafi laufen in Frankreich Ermittlungen gegen den früheren Staatschef Nicolas Sarkozy.
Im Rahmen ihrer Ermittlungen liess die französische Justiz monatelang das Telefon von Sarkozy überwachen. Schliesslich kamen die Ermittler einem neuen Skandal auf die Spur, zu dem eine Untersuchung wegen Bestechung und Verletzung des Ermittlungsgeheimnisses eröffnet wurde.
Sarkozy, dem Ambitionen auf eine Rückkehr in die Politik nachgesagt werden, steht im Mittelpunkt einer weiteren Affäre. Ein Ex-Berater nahm heimlich Gespräche Sarkozys im Elysée-Palast, aber auch andernorts auf einem Diktiergerät auf.
1 / 8

Nach «Sarko-Leaks» schon nächste Affäre

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin