Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der «Rabe» sitzt auf der Anklagebank

Der Vatikan wirft dem ehemaligen Kammerdiener des Papstes vor, vertrauliche Dokumente kopiert und dem italienischen Journalisten Gianluigi Nuzzi zugespielt zu haben: Paolo Gabriele (vorne) mit Papst Benedikt XVI (rechts). (23. Mai 2012)
Gegenüber den Ermittlern sagte der frühere, als dem Papst treu ergeben geltende Kammerdiener, er habe gegen das «Böse und Korruption» vorgehen wollen: Paolo Gabriele (ganz rechts) im Gerichtssaal des Vatikans.  (29. September 2012)
Besonders gespannt zu erfahren ist die Öffentlichkeit, ob noch weitere «Raben», also Verräter, hinter den Mauern des Vatikans sitzen. Im Bild der Petersdom. (29. September 2012)
1 / 6

Der Kirchenstaat will den Skandal aufarbeiten

Teil eines Komplotts

AFP/mw