Zum Hauptinhalt springen

Der «letzte Diktator Europas» klammert sich an die Macht

Weissrussland wählt am Sonntag. Und der Sieger steht schon fest: Amtsinhaber Alexander Lukaschenko. Dennoch ist der Wahlkampf ungewohnt frei und offen.

Ein gewohnter Gang: Alexander Lukaschenko bei seinem letzten Amtsantritt im Jahr 2006.
Ein gewohnter Gang: Alexander Lukaschenko bei seinem letzten Amtsantritt im Jahr 2006.
Keystone

Die alte Frau mit der selbst gehäkelten Wollmütze traut sich als Erste aus der Deckung. «Ich habe eine Frage», hebt sie vorsichtig an. «Darf ich sie stellen, Herr Kandidat?» Wladimir Neklajew trinkt einen Schluck Tee und nickt. «Selbstverständlich», antwortet er. Da bricht es aus der Fragestellerin heraus: «Was, Herr Kandidat, werden Sie als Präsident gegen die Sauferei tun?», ruft sie und schliesst eine Schimpftirade über charakterlose Männer an, die sich zu Tode trinken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.