Berufswunsch: «Hausfrau oder Bundeskanzlerin»

Die 47-jährige Andrea Nahles soll als erste Frau die deutschen Sozialdemokraten führen. Doch ihr Blick reicht längst weiter – auf die Zeit nach Angela Merkel.

Andrea Nahles prägt ihre Partei seit 20 Jahren mit. Foto: Michael Kappeler (Keystone)

Dominique Eigenmann@eigenmannberlin

Zweimal in den letzten Wochen hat Andrea Nahles die Rede gehalten, die Martin Schulz hätte halten müssen. Wo der Parteichef herumeierte, packte sie den Stier bei den Hörnern. Den Gegnern einer Grossen Koalition rief sie am Parteitag im Dezember ins Gesicht, dass nicht Angela Merkel der Grund für die Misere der europäischen Sozialdemokratie sei. Statt zu jammern, schwor sie die Genossen auf Kampf ein: «Jetzt wird die SPD eben wieder gebraucht, bätschi! Und sie zu kriegen, wird ganz schön teuer werden. Bätschi!» (Ätsch)

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt